Bank of Korea erwirbt von Samsung Authentifizierungszertifikat-System

Bank of Korea erwirbt von Samsung Authentifizierungszertifikat-System

Bank of Korea erwirbt von Samsung unterstütztes Blockketten-Authentifizierungszertifikat-System

Südkoreas Zentralbank hat ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem Financial Settlement Service des Landes unterzeichnet, um die Verwaltung von BankSign zu übernehmen; einem Blockchain-Authentifizierungszertifikat-Dienst.
Zentralbank erwirbt BankSign

Laut The News Asia ist dieser Schritt der jüngste Schritt der Bank of Korea (BOK), das Finanzsystem des Landes auf einen robusteren digitalen Rahmen umzustellen. Mit der Übernahme von BankSign treibt Südkoreas Apex-Bank die Kommerzialisierung der Blockkettentechnologie bei Crypto Trader im Bankensektor voran.

Samsung SDS und die Korean Federation of Banks haben BankSign bereits im August 2018 gegründet. BankSign ist ein blockkettenbasiertes Co-Verifizierungssystem, das die Übertragung von Kunden-Authentifizierungsdaten zwischen Banken und anderen Finanzinstitutionen ermöglicht.

Die Existenz von Südkoreas berüchtigtem „Digital ID“-Rahmenwerk (DID) machte BankSign wenig nützlich. Seit 2018 fordern die Interessenvertreter jedoch eine Abschaffung der DID, wobei das Parlament des Landes den Dienst bereits im Mai endgültig eingestellt hat.

Die Verabschiedung von BankSign durch das BOK erfolgt zu einem Zeitpunkt, da Südkoreas Privatsektor in einem Wettlauf um die Bereitstellung von Dienstleistungen steht, die das inzwischen abgeschaffte DID-System ersetzen sollen. Berichten zufolge entwickeln große Konglomerate wie Kakao und Samsung DID-Alternativen. Anfang Juni haben SK Telecom, KT und LG Uplus „PASS“ eingeführt, eine auf Blockketten basierende Führerschein-Authentifizierungsplattform.

Die südkoreanische Zentralbank plant, BankSign als Ersatz für DID anzubieten. Die COVID-19-Pandemie zwingt Südkoreas Bankenakteure, digitale Alternativen für Face-to-Face-Operationen in Betracht zu ziehen.

Seit dem Ausbruch der Pandemie haben Organisationen Systeme eingeführt, die es ihnen ermöglichen, ihre Operationen über den digitalen Raum fortzusetzen. Einige Krypto- und Blockkettenexperten sind der Ansicht, dass die anhaltende Krise für die aufstrebende Branche auf lange Sicht netto positiv sein wird.

In einem Kommentar zu den Vorteilen der Einführung von BankSign sagte ein BOK-Beamter gegenüber The News Asia:

„Ich erwarte, dass wir durch die Zusammenarbeit in der Lage sein werden, Kostensenkungen, Serviceverbesserungen und die Entdeckung neuer Geschäftsfelder zu realisieren“.

Südkoreas beschleunigter Blockkettenschub

Die Einführung eines digitalen ID-Blockkettensystems durch die BOK ist nur die jüngste in einer Reihe von Maßnahmen der Regierung, die auf eine stärkere Nutzung der neuen Technologie abzielen.

Nach einer zweijährigen Periode harter Gesetze, die den einst vielversprechenden Blockchain-Raum des Landes erstickt haben, scheint Südkorea wieder auf dem Zug zu sein, insbesondere angesichts der beschleunigten digitalen Entwicklung Chinas.

Wie BTCManager bereits berichtete, geht die Regierung eine Partnerschaft mit Sendsquare ein, um Blockketten in der medizinischen Speicherung zu nutzen.